REACH
Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe

REACH ist eine der komplexesten und weitestgehenden Regulierungen, die jemals vom europäischen Gesetzgeber verabschiedet wurde.
 
Die Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates bezüglich der Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe trat am 1. Juni 2007 in Kraft.
 
Die Rechtsvorschrift verlangt von der Industrie, die von Chemikalien herrührenden Risiken zu verringern, indem Informationen über ihre Eigenschaften und Risiken zur Verfügung gestellt werden und diese Daten bei einer zentralen Agentur registriert werden.
Das Ziel ist es, für die Menschen und die Umwelt ein höheres Sicherheitsniveau bereitzustellen. Dies soll dadurch erreicht werden, dass innerhalb des europäischen Marktes ordnungsgemäße Informationen über den Umgang mit, die Lagerung und den Aufbau von Chemikalien ohne Weiteres erhältlich sind, gemeinsam mit Maßnahmen des Risikomanagements, falls zweckmäßig.
 
Entsprechend dem Kodex für Produktverantwortung von Responsible Care® bleibt BorsodChem vollständig der Umsetzung von REACH verpflichtet und arbeitet eng mit seinen Kunden und Zulieferern zusammen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. BorsodChem greift für seine Isozyanat-Produktlinien - gemeinsam mit ISOPA und dem Internationalen Institut für Isozyanat - eine Vielzahl von Themen auf, die sich durch die REACH Verordnung ergeben haben und reagiert darauf.
 
Um REACH vorzubereiten und sicher zu gehen, mit dieser Verordnung im Einklang zu stehen, hat BorsodChem ein engagiertes Team zur Integration von REACH ins Leben gerufen, um Maßnahmen in allen Erwerbszweigen des Konzerns zu koordinieren und zu integrieren.
 
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das BorsodChem REACH Coordination Team unter reach@borsodchem.hu

REACH.gif